Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

Jubiläumswanderung Etappe 11:

„Von Benediktinerinnen und adeligen Stiftsdamen -

Ehemalige Klöster im Vorland des Eggegebirges“


Samstag, den 03. September 2016


Das Programm:

Einblicke in die Klosterlandschaft gab es reichlich auf dieser Etappe. Von der „Schönen Aussicht“ oberhalb der Iburg-Ruinen wanderten die Jubiläumsgäste zunächst bis nach Neuenheerse. Dort erwarteten sie die mächtige Kirche des ehemaligen Stiftes Neuenheerse (Eggedom) und das Wasserschloss Heerse. Auf einem urigen Pfad mit verwurzelten Wegen ging es weiter bis zum Schloss und das ehemalige Benediktinerkloster in Willebadessen, die einen schönen Tourenabschluss boten.


Streckenlänge/Schwierigkeitsgrad: 19 km, anspruchsvoll


Organisation: Bad Driburger Touristik GmbH und Verkehrsverin Willebadessen

  • Stiftskirche in Neuenheerse bei Bad Driburg

Natur pur erleben...

Drucken
GPX
FernwanderwegeEtappe

Hermannshöhen - Etappe 11 von Bad Driburg nach Willebadessen

Fernwanderwege• Teutoburger Wald
  • Ehemaliges Benediktinerinnenkloster Willebadessen
    / Ehemaliges Benediktinerinnenkloster Willebadessen
    Foto:Frank Grawe, F.Grawe, www.klosterregion.de
  • Stiftsmarkt in Neuenheerse, Bad Driburg
    / Stiftsmarkt in Neuenheerse, Bad Driburg
    Foto:Bad Driburger Touristik GmbH
  • Wasserschloss Heerse, Neuenheerse Bad Driburg
    / Wasserschloss Heerse, Neuenheerse Bad Driburg
    Foto:Bad Driburger Touristik GmbH
  • Haus Rasche, Bad Driburg, Qualiätsbetrieb der Hermannshöhen
    / Haus Rasche, Bad Driburg, Qualiätsbetrieb der Hermannshöhen
    Foto:Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • Zimmer im Haus Rasche, Bad Driburg
    / Zimmer im Haus Rasche, Bad Driburg
    Foto:Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • Außenansicht Haus am Steinberg
    / Außenansicht Haus am Steinberg
    Foto:Haus am Steinberg, Projektbüro Hermannshöhen
Karte / Hermannshöhen - Etappe 11 von Bad Driburg nach Willebadessen
0150300450600mkm2468101214Iburg Ruine

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
***Die Hermannshöhen für unterwegs: Laden Sie sich jetzt die App "Mein_TEUTO" auf Ihrem Smartphone herunter (erhältlich für iOS und Android)!***

Von der Ruine Iburg aus über den Eggekamm bis Willebadessen - Natur pur erleben! Inmitten weitläufiger Waldgebiete der Egge kommt man zur Ruhe und schärft die Sinne für die kleinen Dinge am Weg. 

 

mittel
16,1km
6:00
229 m
210 m
alle Details
Diese Etappe startet an der Ruine Iburg oberhalb Bad Driburgs. Die alte Ruine der einstigen sächsischen Volksburg erhebt sich auf einem Felsvorsprung und war vermutlich der Ort, wo das sächsische Nationalheiligtum, die Irminsul, von Karl dem Großen 772 n.Chr. zerstört wurde. Seit 1904 befindet sich auf der Anhöhe ebenfalls der Kaiser-Karls-Turm, der einen schönen Blick auf den Kurort Bad Driburg bietet.

Bei Herbram-Wald lohnt sich ein Abstecher zum Eggedom und Wasserschloss in Neuenheerse. Sie erreichen diesen Ort über den Annette-von-Droste-Hülshoff-Weg. Die mächtige Kirche des ehemaligen Stiftes Neuenheerse, im Volksmund "Eggedom" genannt, überragt die übrige Bebauung und die hohen Bäume des gleichnamigen Ortes. Die Stiftskirche in Neuenheerse wurde als dreischiffige Säulenbasilika 1100 - 1130 errichtet und später zur gotischen Hallenkirche umgebaut. Sie besitzt einen der ältesten und wertvollsten Reliquienschätze sowie den ältesten Bischofssiegelabdruck Deutschlands.

Kurz vor Ende der Wanderetappe erreichen Sie das Lichtenauer Kreuz, wo eine kleine Rast möglich ist. Ein märchenhaft schöner Wald erwartet Sie bei Teufelsküche. Hier laufen Sie an einer zum Teil mit Zäunen gesicherten Abbruchkante entlang. Urig verläuft der Pfad auf verwurzelten schmalen Wegen.

Einen schönen Tourenabschluss bietet das Schloss und ehemalige Kloster im Ortskern Willebadessen, das Sie über den Zugangsweg erreichen. Hier lohnt sich eine Besichtigung des Geländes, das auch einen Skulpturenpark mit Werken namhafter europäischer Bildhauer beherbergt.

outdooractive.com User
Autor
Beatrice Brinkmeyer
Aktualisierung: 14.06.2017

Schwierigkeitmittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
420 m
315 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Etappenvorschläge
Streckentour
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
faunistische Highlights

Sicherheitshinweise

Auf dem Eggeweg wurden insgesamt 28 Rettungspunkte angelegt. Sie dienen dazu, den Standort bei Gefahr möglichst genau anzugeben, damit die Rettungswache den Unfallort zeitnah und zuverlässig findet.

Folgende Rettungspunkte sind auf dieser Etappe bei der Notrufzentrale gemeldet:

Schöne Aussicht, Klusenberg Hütte, Radbaum Hütte, Herbram Wald, Asselner Hütte, Paderborner-Berg-Hütte, Willebadessener Hütte, Johann Kiene Hütte


Start

Bad Driburg, Ruine Iburg (400 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.728110 N 8.997870 E
UTM 32U 499852 5730798

Ziel

Willebadessen, Sendeturm

Wegbeschreibung

Der Eggeweg ist mit einem weißen liegenden Kreuz (Andreas kreuz, X1) in beide Richtungen durch den Eggegebirgsverein markiert. Der Eggeweg ist ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E1.

Zum Startpunkt der Etappe führt Sie auch der Zugangsweg aus dem Stadtkern Bad Driburg.

Von Schwaney finden Sie den Zugangsweg hier.

Die Sehenswürdigkeiten in Neuenheerse finden Sie über den Zugangsweg Neuenheerse

Von Herbram können Sie über den Zugangsweg Herbram hinauf zum Eggeweg finden.

Am Abschluß der Etappe finden Sie mit dem Zugangsweg in den Ortskern Willebadessen.

 

 

 

 

An dieser Etappe finden Sie folgende Qualitätsbetriebe der Hermannshöhen:


- Bad Driburg/OT Reelsen: Pension-Café-Restaurant Ethner, Tel. 05253 98320, www.pension-ethner.de
- Bad Driburg: Haus Rasche, Tel. 05253 981910, www.haus-rasche.de

Öffentliche Verkehrsmittel:

 

Detaillierte Informationen zu Ihrer Anreise mit Bus und Bahn finden Sie hier.

 

 Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).

Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

Anfahrt:

A 33, Abfahrt PB-Zentrum, weiter auf B64 Richtung Bad Driburg/Höxter.

Parken:

Wanderparkplatz Schöne Aussicht.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung


  • Aussichten genießen vom Eggeweg
    mittel
    Hermannshöhen - Etappe 12 von ... ›
  • Felsen des Lippischen Velmerstot in der Abenddämmerung
    mittel
    Hermannshöhen - Etappe 10 von ... ›
Schwierigkeitmittel
Strecke16,1 km
Dauer6:00 Std.
Aufstieg229 m
Abstieg210 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading