Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

Besuch der Goldenen Treppe in Tecklenburg

Kunstaktion im Herbst 2016

Die goldene Treppe in Tecklenburg

"Goldrichtich"
Die Waldtreppe zwischen der Teutoschleife „Tecklenburger Bergpfad“ und dem Hermannsweg ist dank der Künstlerin Sigrun Menzel ein echter Hingucker geworden.

Seit Ende Juli strahlt auf der Verbindung zwischen diesen beiden Prädikatswegen mitten im Wald ein goldenes Licht.

Die jahrelang beinahe unsichtbare Waldtreppe weckte bei Sigrun Menzel besonderes Interesse. 2015 kam ihr die Idee zu dieser außergewöhnlichen Aktion, bei der sie 131 Stufen gesäubert und anschließend mit 24-karätigem Blattgold belegt hat.     

Nun leuchtet ein goldenes Band auf der sonst eher dunklen Nordseite des Teutoburger Waldes. Die Kunstaktion nennt die Künstlerin "Goldrichtich" - und das ist sie wirklich, denn sie setzt inmitten der Natur einen spannenden Akzent.

Wanderer finden die Treppe auf der Teutoschleife Tecklenburger Bergpfad von der Stadtmitte in Richtung Westen gehend. Das einzigartige Kunstwerk führt hinauf zum Hermannsweg über den sie gemütlich in die Stadt zurückspazieren können.

Wanderer, die auf dem Hermannsweg von Rheine in Richtung Marsberg unterwegs sind, finden die Treppe am besten wenn sie kurz vor Tecklenburg auf die Beschilderung "Waldlehrpfad" stoßen und dieser folgen.

 
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading