Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

Halle Westfalen

Startort Etappe 6 der Hermannshöhen
  • Bahnhofstrasse in Halle (Westf.) Foto: Stadt Halle
  • Gesundheitscheck
  • Haller Herz
  • Haller Willem
  • Innenstadt Halle
  • Radfahrer Halle
  • Wasserschloss Tatenhausen
  • Gerry-Weber-Stadion

Mit 55 ha Stadtwald, zahlreichen Rad- und Rundwanderwegen und vielfältigen Möglichkeiten auf den Gebieten Sport, Freizeitgestaltung und Kultur bietet Halle (Westf.) für jeden etwas. Überregional ist Halle (Westf.) nicht nur als Tennisstadt durch die Gerry Weber Open, sondern auch als Musikstadt bekannt. Das umfangreiche musikalische Angebot  reicht von den Haller Bach-Tagen, Pop- und Rockkonzerten, Opern und Eisrevuen bis hin zu Auftritten von weltweit populären Musikerinnen und Musikern. Gut Essen und Trinken hat in Halle (Westf.) Tradition. Und so wartet die Haller Gastronomie mit allem auf, was  Freude macht. Ob deftig oder leicht, ob bodenständig oder mediterran. Der gastliche Bogen ist weit gespannt, vom fröhlichen Bistro, traditionsreichen Gaststätten, Schlemmerstübchen und Pizzerien bis zur urigen Altstadtkneipe, wo frisch Gezapftes und Haller Dönekes zusammenkommen.

Weitere Informationen:

Entfernung Ortszentrum – Hermannsweg: 1.500 m

Höhe über NN: 17 - 316 m

Landkreis: Kreis Gütersloh

Ortsteile: Bokel,  Hesseln, Hörste, Kölkebeck, Künsebeck

Einwohner: 21.345

Wasserschloss Tatenhausen

Eingebettet in den Naturpark Teutoburger Wald eröffnen sich Ihnen, über das gesamte Stadtgebiet verteilt, weit mehr als 200 km gekennzeichnete Wander- und Radwanderwege. Am Wegesrand finden Sie viele Kleinodien, die zum Entdecken einladen.

Ebenso sehenswert sind das Wasserschloß Tatenhausen, die katholische Pfarrkirche Stockkämpen, das Denkmal "Walther von der Vogelheide" im Stadtwald und die "Kaffeemühle" oberhalb des Schützenberges.

  • Gerry-Weber-Stadion

Tipps für Halle:

  • Kirchplatz und Museum

    Sehenswert ist der Kirchplatz mit den gepflegten historischen Fachwerkhäusern. Im Volksmund wird dieser Platz auch liebevoll „Haller Herz“ genannt. Im ältesten Haus der Stadt am Kirchplatz 3 befindet sich das Museum für Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstlerinnen und Künstler.

  • Denkmal „Walther von der Vogelweide“

    Das Denkmal wurde auf Initiative des Männergesangvereins „Ravensberg“ Halle aus Findlingssteinen errichtet. Alljährlich findet hier das Pfingstsingen der heimischen Chöre zu Ehren des Ahnherren aller Sänger statt.

  • Wasserschloß Tatenhausen

    Umgeben von romantischen Gräften und alten Baumgruppen ist dieses im Stil der Weserrenaissance erbaute Wasserschloß um 1540 auf zwei Inseln errichtet worden. Die von Johann Conrad Schlaun entworfene „Orangerie“ gilt als Meisterwerk des Barock (Privatbesitz).

Stadt Halle/Westf.
Ravensberger Straße 1
33790 Halle/Westf.
Tel.: 05201 183 -129
Fax: 05201 183 -105
hallewestfalen(at)gt-net.de
www.hallewestfalen.de

 

Anreiseplaner

Ihre Anreise

Anreise per Bahn

Planen Sie Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise per Auto

Berechnen Sie hier Ihre Anreise.

 
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading