Auf den Hermannshöhen: Der Eggeweg

  • Start: Externsteine, Horn-Bad Meinberg
  • Ziel: Marsberg
  • mittel
  • 70,56 km
  • 18 Std.
  • 920 m
  • 462 m
  • 246 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Stiller Wanderpfad für Naturliebhaber - der Eggeweg führt abseits von Stress und Hektik durch die weitläufigen Wälder der Egge und verbindet dabei den Teutoburger Wald mit dem Sauerland. Nicht umsonst war er der erste vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnete Fernwanderweg. Mit der Ruine Iburg, der alten Eisenbahn oder der Stadtwüstung Blankenrode überrascht dieser Weg mit eindrucksvollen historischen Relikten.

Von Nord nach Süd durchquert der Eggeweg das Eggegebirge und führt dabei stets über den Kamm des Gebirges. Auf einer Länge von 70 km verbindet dieser Weg den Höhenzug des Teutoburger Waldes im Norden mit dem Sauerland im Süden. Schon in vor- und frühgeschichtlicher Zeit wurde dieser Höhenweg als Heer- und Handelsstraße genutzt. Heute genießen vor allem Naturliebhaber und Wanderer diesen aussichtsreichen Naturpfad im Naturpark „Teutoburger Wald/Eggegebirge".

Auf dem siedlungsfreien Kammweg gelangt man von den Externsteinen im Norden durch das Silberbachtal auf den 468 m hohen preußischen Velmerstot, die höchste Erhebung von Teutoburger Wald und Egge. Über den bewaldeten Eggekamm, der etliche reizvolle Aussichten frei gibt, geht es weiter südwärts. Die Ruine der Iburg hoch über dem Heilbad und alten Glasbläserstadt Bad Driburg ist der nächste markante Kulturpunkt auf diesem Naturpfad. Mit der alten Eisenbahn oder der Stadtwüstung Blankenrode überrascht dieser Weg bis ins historische Obermarsberg weiter mit eindrucksvollen Relikten aus der Geschichte dieses Landstrichs.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Horn-Bad Meinberg

Bahnhof Horn- Bad Meinberg

Bahnhof Horn- Bad Meinberg

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Silberbachtal

Das Silberbachtal nahe der Ortschaft Leopoldstal gilt als eine der schönsten Wanderregionen im Naturpark.

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Bahnhof Leopoldstal

Bahnhof Leopoldstal

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Lippischer Velmerstot

Der Preußische Velmerstot ist mit 468 m Höhe über NN die höchste Erhebung des Eggegebirges; der benachbarte Lippische Velmerstot ist mit 441 m sein kleinerer Bruder.

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Preußischer Velmerstot

Der Preußische Velmerstot ist mit 468 m Höhe über NN die höchste Erhebung des Eggegebirges; der benachbarte Lippische Velmerstot ist mit 441 m der kleine Bruder.

Mehr erfahren

Altenbeken

Bahnhof Altenbeken

Altenbeken

Rehberghütte (Rettungspunkt 6)

Willebadessen

Willebadessener Hütte (Rettungspunkt 16)

Willebadessen

Ehemaliges Benediktinerinnenkloster Willebadessen

Willebadessen

Bahnhof Willebadessen

Willebadessen

Alte Eisenbahn Schutzhütte (Rettungspunkt 18)

Willebadessen

Alte Eisenbahn

In den Wäldern zwischen Willebadessen und Lichtenau liegt die Schlucht der "Alten Eisenbahn". Mit ihren schroffen Klippen und dunklen Tümpeln wirkt sie wildromantisch wie eine Gebirgsklamm.

Mehr erfahren

Willebadessen

Kleiner Herrgott bei Willebadessen

Willebadessen

Bierbaums Nagel

Marsberg

Historisches Obermarsberg

Die ehemalige Stadt Obermarsberg liegt auf einem nach drei Seiten steil abfallenden Bergplateau.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Eggeweg ist mit einem weißen liegenden Kreuz (Andreaskreuz, X1) in beide Richtungen durch den Eggegebirgsverein markiert. Auf den ersten Kilometern verläuft er auch mit dem Hermannsweg "H" parallel. Der Eggeweg ist ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E1.

Wanderfreundliche Unterkünfte entlang der Hermannshöhen sind als "Qualitätsbetrieb Hermannshöhen" ausgewiesen und in den Etappenvorschlägen als Empfehlung gekennzeichnet.

Sicherheitshinweise

Auf dem Eggeweg wurden 28 Rettungspunkte angelegt. Sie dienen dazu, den Standort bei Gefahr möglichst genau anzugeben, damit die Rettungswache den Unfallort zeitnah und zuverlässig findet.

Folgende Rettungspunkte sind bei der Notrufzentrale gemeldet:

1. Silbermühle, 2. Lippischer Velmerstot, 3. Preußischer Velmerstot, 4. Hakehütte, 5. Schwarzes Kreuz, 6. Rehberghütte, 7. Knochenhütte, 8. Heinrich Heine Hütte, 9. Driburger EGV Hütte, 10. Schöne Aussicht, 11. Klusenberg Hütte, 12. Radbaum Hütte, 13. Herbram Wald, 14. Asselner Hütte, 15. Paderborner-Berg-Hütte, 16. Willebadessener Hütte, 17. Johann Kiene Hütte, 18. Alte Eisenbahn- Hütte, 19. Krollhütte, 20. Borlinghauser Hütte, 21. Bördeweg Nadel, 22. Roters Eiche Hütte, 23. Mittelwald Hütte, 24. Blankenroder Hütte, 25. Felsberg Hütte, 26. Oesdorf Dorfplatz, 27. Essentho Ortsmitte, 28. Cafe Bleichhaus

>Diese Tour hat weit mehr als 500 Wegpunkte. Bite achten Sie bei Nutzung eines GPS-Gerätes auf die vollständige Darstellung des Tracks! Kürzere Etapppenvorschläge zum Eggeweg finden Sie ebenfalls im TEUTO_Navigator.<

Ausrüstung

Für diese Tour empfehlen wir Ihnen gute Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung. Wenige Einkehrmöglichkeiten an der Strecke. Nehmen Sie ausreichend Proviant mit.

Anfahrt

B1 bis Horn-Bad Meinberg, dann touristischer Ausschilderung "Externsteine" folgen

Parken

Parkplatz Externsteine in Horn-Bad Meinberg (geringe Gebühr)

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Horn-Bad Meinberg. Weiter mit dem Bus der Linie 782 in Richtung Detmold bis Haltestelle "Externsteine". April bis Oktober am Wochenende auch Touristiklinie 792.

Weitere Bahnhöfe mit Zugangsweg entlang der Strecke: Leopoldstal, Sandebeck, Altenbeken, Bad Driburg, Willebadessen, Scherfede, Marsberg.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.).

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen