Menü
Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen: Tecklenburg
Danke für Ihre Empfehlung!

Schöne Aussichten über das Land...

Drucken
GPX
FernwanderwegeEtappe

Hermannshöhen - Etappe 03 von Tecklenburg nach Bad Iburg

Fernwanderwege• Münsterland
  • Tecklenburg - Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen
    / Tecklenburg - Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen
    Foto:Michael Münch, Projektbüro Hermannshöhen
  • Stadt Lengerich: Römer
    / Stadt Lengerich: Römer
    Foto:Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • Ausblick auf Lengerich
    / Ausblick auf Lengerich
    Foto:Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • Lengericher Canyon
    / Lengericher Canyon
    Foto:Annika Lammers, Stadt Lengerich
  • Schloss Iburg
    / Schloss Iburg
    Foto:Projektbüro Hermannshöhen
  • Schloss Iburg
    / Schloss Iburg
    Foto:Projektbüro Hermannshöhen
  • Rittersaal Schloss Iburg
    / Rittersaal Schloss Iburg
    Foto:Projektbüro Hermannshöhen
  • Charlottensee am Bad Iburger Schloss
    / Charlottensee am Bad Iburger Schloss
    Foto:Ina Bohlken, Tourist-Info Bad Iburg
  • Aussicht vom Kleeberg zur Hochfläche
    / Aussicht vom Kleeberg zur Hochfläche
    Foto:Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • ALVA Skulpturenpark - Jones Garten
    / ALVA Skulpturenpark - Jones Garten
    Foto:Annika Lammers, Stadt Lengerich
  • Friedhofskapelle Lengerich
    / Friedhofskapelle Lengerich
    Foto:Annika Lammers, Tecklenburger Land Tourismus e.V.
  • Eurocamp im Hoperdorper Tal des Teutoburger Waldes
    / Eurocamp im Hoperdorper Tal des Teutoburger Waldes
    Foto: Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH
  • Lienen Barfusspfad
    / Lienen Barfusspfad
    Foto:Projektbüro Hermannshöhen
  • Kneipp-ERlebnispark Bad Iburg
    / Kneipp-ERlebnispark Bad Iburg
    Foto:Ina Bohlken, Tourist-Info Bad Iburg
  • Außenansicht
    / Außenansicht
    Foto:Annika Lammers, Gasthaus Wiemann-Sander
  • Altes Gasthaus Fischer-Eymann in Bad Iburg, Außenansicht
    / Altes Gasthaus Fischer-Eymann in Bad Iburg, Außenansicht
    Foto:Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • Landidyll Hotel Gasthof zum Freden
    / Landidyll Hotel Gasthof zum Freden
    Foto:Annika Lammers, Landidyll Hotel Gasthof zum Freden
Karte / Hermannshöhen - Etappe 03 von Tecklenburg nach Bad Iburg
0150300450mkm2468101214161820Tecklenburg - AltstadtSchutzhütte Lengericher BergBad Iburg - Schloss Iburg

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Entlang riesiger Kalk-Steinbrüche führt diese Etappe vom historischen Tecklenburg bis zum Schloss Iburg auf dem weitestgehend naturbelassenen Kammweg. Die Strecke ist frei von starken Auf- und Abstiegen. An vielen Stellen bieten sich beeindruckende Ausblicke über die Steinbrüche in die münsterländische Parklandschaft.
mittel
20,9km
5:45
296 m
337 m
alle Details
Wir starten die heutige Etappe im malerischen Altstadtkern Tecklenburgs. Das Stadtbild wird geprägt von kleinen, liebevoll renovierten Fachwerkhäusern aus dem 16. - 18. Jahrhundert. Verwinkelte Gassen versetzen den Besucher in eine längst vergangene Zeit, als noch die Grafen zu Tecklenburg hier residierten. Hoch oben von den Resten der mächtigen Burganlage bietet sich ein faszinierender Blick über den gesamten Ortskern.

Ein Highlight in Tecklenburg ist der Besuch des Wasserschlosses Haus Marck, das für seine hervorragenden Schlosskonzerte bekannt ist.

Frische Kalkbuchenwälder mit einem dichten Teppich an Frühjahrsblühern wechseln mit lichten und kargen Wäldern auf Sandstein. Zahlreiche Steinbrüche säumen den Wegesrand bei Lengerich, an denen Kalkstein für die Zementherstellung gebrochen wird. Viele Steinbrüche sind seit langer Zeit stillgelegt und stehen heute unter Naturschutz, der imposanteste ist sicherlich der Canyon mit seinem türkisfarbenen Wasser.

Eine geologische Besonderheit sind Kalksümpfe und Kalktuffquellen. Die Strecke wird von vielen Aussichten gesäumt. Auf der Hälfte der Etappe lohnt sich zur Stärkung ein Abstecher nach Lienen mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern.

Das Etappenziel im Kneipp-Heilbad Bad Iburg ist das Schloss, das der Stadt einst ihren Namen gab. Die fürstbischöfliche Residenz und Benediktinerabtei geht zurück auf das 11. Jahrhundert und wurde von Graf Benno II von Osnabrück (1068 - 1088) auf den Trümmern einer alten Burg erbaut. Sie ist auch heute noch Wahrzeichen der Stadt.
Lohnenswert zum Abschluss der Wandertour ist ein Besuch des Bad Iburger Uhrenmuseums.

outdooractive.com User
Autor
Beatrice Brinkmeyer
Aktualisierung: 03.01.2017

Schwierigkeitmittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
245 m
88 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Etappenvorschläge
Streckentour
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights

Sicherheitshinweise

Bitte Vorsicht bei den Straßenquerungen, der Hermannsweg passiert einige beliebte Motorradstrecken.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Fernglas

Start

Tecklenburg, Marktplatz (174 m)
Koordinaten:
Geogr. 52.219622 N 7.812319 E
UTM 32U 418866 5786130

Ziel

Bad Iburg, Schloß

Wegbeschreibung

Die Wegführung wurde im Zuge der Zertifizierung des Hermannsweges zum Qualitätswanderweg auf wesentlichen Teilen dieser Etappe verlegt. Sie führt heute wieder über den historischen Kammweg bei Lengerich, der während des vergangenen Jahrhunderts wegen Tagebaus nicht begangen werden konnte. Bitte folgen Sie der Variante Süd wie hier beschrieben ab Marktplatz Tecklenburg mit der Beschilderung "H".

Sollten Sie vor dem Etappenende hinabsteigen wollen/müssen, nutzen Sie dafür den ausgewiesenen Zugangsweg Lengerich oder Zugangsweg Lienen.

 

Aufgrund der neuen Wegeführung auf diesem Routenabschnitt ist ein GPS-Gerät nützlich.

 

An dieser Etappe finden Sie folgende Qualitätsbetriebe der Hermannshöhen:

 

- Bad Iburg: Altes Gasthaus Fischer-Eymann, Tel. 05403 311, www.fischer-eymann.de

- Bad Iburg: Stadtcafe Große-Rechtien - für eine entspannte Einkehr

Öffentliche Verkehrsmittel:

Detaillierte Auskunft für Ihre Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr finden Sie hier

 

 

Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).

Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

Anfahrt:

Mit dem PKW über A 1, Abfahrt Tecklenburg, Richtung Zentrum.

Parken:

Auf ausgewiesenen Parkplätzen in der Innenstadt.

Ähnliche Touren in der Umgebung


  • Beschilderung der Varianten am Marktplatz Tecklenburg
    leicht
    Hermannshöhen: Alternativroute Nord ... ›
Schwierigkeitmittel
Strecke20,9 km
Dauer5:45 Std.
Aufstieg296 m
Abstieg337 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading