Industriedenkmal Knochenmühle in Werther (Westf.)

PDF

Industriekultur

Hier sehen Sie die ehemalige Knochenleimfabrik. Eine der ältesten Anlagen im Kreis Gütersloh

Bei dem Industriedenkmal der Knochenmühle handelt es sich um eine der ältesten erhaltenen Fabrikanlagen des Kreises Gütersloh. Mündlichen Überlieferungen zufolge wurde dieses Anwesen 1825 als Bergbaubetrieb gegründet. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte dann die Umwandlung in die chemische Fabrik Jörgens Voerkel. Noch bis heute erhalten ist die Transmissionsachse, die Waage, die Knochenmehlanlage sowie ein mächtiger Kamin.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Das Gebäude kann nur von außen besichtigt werden.

Autor:in

lokaler Redakteur

Organisation

Stadt Werther

In der Nähe

Anfahrt
Industriedenkmal Knochenmühle in Werther (Westf.)
Teutoburger-Wald-Weg 17
33824 Werther (Westf.)

Das könnte Sie auch interessieren

Tipp!

Privat-Brauerei Strate

Detmold

© Teutoburger Wald Tourismus, Thomas Bichler
Tipp!

Bad Iburg

Wandern, Baumwipfel, Waldbaden

© Tourist-Information Bad Iburg