Eventhaus Schamin

PDF

Hotel
Ihr Gastgeber in Dissen, nahe dem Hermannsweg.
 In den geschmackvoll eingerichteten Hotelzimmern kann man sich nach einer Wanderung gut erholen.
Seit Ende 2021 ist unser Haus zertifiziert als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland und ist gleichzeitig Qualitätsbetrieb der Hermannshöhen.

Das reichhaltige Frühstück ist eine gute Stärkung und das Ambiente ist freundlich. Es gibt außerdem eine Kaffeeterasse, eine Gartenterasse mit Liegen und einen Kinderspielplatz.

Das Haus hat neun individuell eingerichtete Gästezimmer, davon sechs Doppelzimmer. Die Hotelzimmer verfügen über Dusche/WC und sind mit einem TV-Gerät ausgestattet. Frische Handtücher sind selbstverständlich.

Wer mag, kann sich abends im nahegelegenen Bad Rothenfelde in der Therme im warmen Solebad oder in der Sauna entspannen.
 
Bitte beachten Sie, dass Hunde in diesem Hause nicht erlaubt sind!



Gut zu wissen

Eignung

  • für Familien

  • für Individualgäste

Ausstattung Zimmer/Appartement

  • Haustiere nicht erlaubt

  • Schreibtisch

  • WiFi

Verpflegung

  • Frühstücksbuffet

  • Regionale Küche

  • Vegetarische Küche

  • Restaurant à la carte

  • Vollpension möglich

  • Halbpension auf Anfrage

  • Halbpension möglich

  • Lunchpaket

  • Internationale Küche

  • Nachmittagsjause

  • Buffetabende

Preisinformationen




Übernachtungspreise pro Person:

im Doppelzimmer: 36,50 €

im Einzelzimmer: 41,00 €

im Dreibettzimmer: 96,00 € - 105,00 €

Anfahrt

Eventhaus Schamin GbR
Osnabrücker Str. 61
49201 Dissen am Teutoburger Wald

Ansprechpartner:in

Herr Wasili Schamin

Autor:in

Teutoburger Wald Tourismus - Fachbereich der OWL GmbH
Walther-Rathenau-Str. 33-35
33602 Bielefeld

Unsere Empfehlung

2,75 km
Vom Hermannsweg zum Hotel Eventhaus Schamin
regionaler Wanderweg

Das könnte Sie auch interessieren

Tipp!

Lohnende Abstecher

... rechts und links am Weg

© Teutoburger Wald Tourismus, Tourismus NRW e.V.
Tipp!

Spannende Orte

© Stadt Detmold Falko Sieker
Tipp!

Einkehrmöglichkeiten

... schöne Wanderpausen

© Teutoburger Wald Tourismus, Martin Schoberer